Leise Töne Starke Worte // KathiNeu, Topher Lack, The Giants Heart

 „ Eigentlich wollt ich meine Songs ja nachts aufm Dachboden aufnehmen. Aber das macht keinen Spaß!“ Ein Glück, denn so konnten die vielen Gäste in der Rosenheimer Hl. Geist Kirche das Projekt „The Giants Heart“ live erleben. Beim letzten Konzert der Herbst- Ausgabe in der Reihe „Leise Töne Starke Worte“ waren außerdem die Songwriterin KathiNeu und Topher Lack zu hören. Fragil und zugleich kraftvoll klingt die Stimme von KathiNeu. Auf eine reduzierte Gitarrenbegleitung setzt sie ihre Geschichten. Man glaubt ihr jedes Wort - spürt die Angst, die Wut und die Hoffnung in ihr und ihren Texten. Ein berührender Auftritt. Topher Lack verband seinen Auftritt mit Informationen zum Spendenzweck der Konzertreihe. Als Freiwilliger war er für den Verein „Musiker ohne Grenzen“ e.V. in Ecuador. Er gab dort Musikunterricht, baute Musikgruppen auf und gab so vielen jungen Leuten neue Perspektiven. An diese Erlebnisse knüpfen seine Songs an. Topher ist ein grandioser Musiker und singt auf englisch, spanisch und deutsch. „Bei meinem ersten deutschen Song hab ich mich echt ganz schön nackig gefühlt!“ Voller Überzeugung – so lässt sich seine Musik beschreiben. Egal ob spanische Ballade oder der Song „Deine Stimme zählt“, der für eine Initiative des Bundesjugendrings zur Bundestagswahl entstand; Tophers Botschaft kommt an. Zum Ende des Abends brachte Lex Miller ein ganzes Orchester auf die Bühne. The Giants Heart spielt Songs, die Landschaften zeichnen. Einfühlsame Chorpassagen treffen auf die Reibeisenstimme des jungen Aiblingers. Einfache und mit einem Augenzwinkern instrumentierte Popmelodien wechselen mit tiefgründigen und intimen Soloparts. The Giants Heart lieferten „großes Kino“. “Ein grandioses Finale! Und im Frühling geht’s weiter!“ resümierte Stefan Strohmayer von der katholischen Jugendstelle Rosenheim, die die Konzertreihe organisiert.