Expedition in die Tiefe

„Höhlen sind Entscheidungsorte.“ erklärt Stefan Reis, Jugendseelsorger an der Katholischen Jugendstelle Rosenheim mit Blick in die Bibel. Sechs junge Männer zwischen 18 und 23 Jahren stehen in einer kleinen Grotte am Hangfuß im Flembachtal nahe Auerbach in der Oberpfalz. Gemeinsam ging es ein Wochenende lang auf „Expedition“. Vom Basislager, einer kleinen Naturfreundehütte, aus erkundeten sie einige Höhlen in der Region. Fasziniert von dieser fremden, lichtlosen Welt erlebten die jungen Erwachsenen wie es ist, durch enge Spalten und dunkle Löcher zu schlufen. Und so mancher wuchs dabei über sich und seine Grenzen hinaus. Daneben blieb viel Zeit, den eigenen Gedanken nachzuhängen und die gemachten Erfahrungen in den Alltag zu übertragen. „In Höhlen finden wir Neuland, das uns immer wieder vor neue Herausforderungen stellt – so wie das Leben jeden Morgen einen neuen Tag bereithält.“ meint Stefan Strohmayer, der als Erlebnispädagoge diese besonderen Exerzitientage begleitete.